Glücksmomente

kennt ihr diese kleinen, unscheinbaren Momente, die einem ganz plötzlich eine Gänsehaut bescheren? Von diesen kleinen, eigentlich alltäglichen Glücksmomenten spreche ich.

Gestern hatte ich so einen Moment. Smartie liebt es (wie ich auch) sich abends gemütlich aufs Sofa zu kuscheln. Ganz oft drückt sich der Schokodrop dabei nah an mich oder Herrchen. Schon alleine das macht mich glücklich. wenn ich dann aber höre und spüre wie er an meiner Seite einschläft und ich seinen Atem spüren kann empfinde ich einen dieser kleinen aber umwerfenden Glücksmomente.

Für mich drückt dieser Moment so viel Vertrauen aus, so viel “Hundeliebe” wie man eben nur empfinden kann.

Was sind eure kleinen Glücksmomente?

Ein Kommentar

  1. Ich muss Dir zusteimmen – mit den Hunden erlebt man immer wieder wunderbare kleine und große Glücksmomente. Auch ich genieße es, wenn meine Beiden mit einem schweren Seufzer ihre Köpfe auf meinen Schoß parken um dann einzuschlafen (und ich finde ihr Schnarchen total niedlich).
    Mein schönster Glücksmoment in den letzten Tagen war aber ein ganz anderen: als unser kleiner Shadow beim Spiel zu mir kam als es ihm zu viel wurde und sich ganz entsannt zwischen meine Füße gelegt hat weil er wusste, ab jetzt schirme ich ihn ab!
    Ein toller Vertrauensbeweis für mich.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.