Urlaubsvorbereitung

9 Antworten

  1. Isabella sagt:

    Ein schöner Beitrag … und sicher auch wichtig für alle die mit Hund reisen wollen und das noch nicht oft gemacht haben. Wobei ich gestehen muss, wir sind schon so oft mit den Hunden im Urlaub gewesen, da würde es mir nicht mehr einfallen, eine Checkliste zu machen 😉 Bei uns sind es aber auch schon fast 27 Jahre die wir mit mindetens einem Hund verreisen.
    Da ich ja früher die Hunde auch immer mit im Büro hatte ist in meinem Auto eine “Grundauasstattung” für die Hunde standardmäßig vorhanden (Handtücher, Ersatzleinen, -halsbänder, – geschirre, Faltnäpfe, Wasser, Leuchties, Verbandstasche). Vieles andere habe ich immer in meinem “Hundemäppchen” in der Handtasche dabei (Kopien von Tasso-Marken, Kopien der Steuer-Marken, Daten unserer Versicherung, Notfall-Medikamente nach Bedarf). Die Impfausweise und Informationen zu Krnakheiten / Medikamenten habe ich immer in meinem Timer dabei!
    Für den Urlaub ist daher immer nur ein kleiner Trolli nötig mit Decken (auch bei uns wird eine Couch abgedeckt), Futter- und Wasserschüsseln, Bürsten, Futter und Leckerchen und einem handtuch fürs Zimmer. Der steht bei uns immer vorgepackt bei unseren Koffern und muss nur mit dem Futter und den Leckerchen ergänzt werden!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    • Hallo Isabella,
      danke für Deinen Kommentar – und siehste, jetzt wo Du es erwähnst stelle ich fest, dass ich auf meiner Liste das Leuchtie und auch den Tractive GPS Tracker völlig vergessen habe 😀

      Ich glaube, es geht weniger darum, wie lange man es schon macht sondern mehr um die Persönlichkeit.
      Wie lange ich selbst für meinen Koffer verantwortlich bin kann ich gar nicht mehr zählen – und trotzdem gehe ich im Geiste am Abend vor der Abreise nochmal alles durch, um sicher zu sein, dass ich nix wichtiges vergessen habe .. Und auch, um nicht zu viel mit zu nehmen.
      Ich bin einfach ein “Plan-Bär” – in allen Bereichen 😀

  2. Leinenengel - Nicole Funk sagt:

    Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete! Keine unliebsamen Überraschungen… die will man im Urlaub ja erst Recht nicht.
    Die Dinge für den Hund einzupacken ist glaube ist selbstverständlich. Aber das Drumherum, da hab ich schon von einigen gehört, was sie missachtet oder schlichtweg vergessen haben zu recherchieren.
    Ich finde gut, dass du gerade darauf hinweist!

    Komoot nutzen wir auch, egal ob vor der Haustür oder im Urlaub. Sooo viele schöne Touren ❤ wir sind Fan.

    Danke für diesen tollen Artikel.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  3. Danke für den Artikel – ich gehöre bisher eher zur Fraktion Packen auf den letzten Drücker, Rest spontan vor Ort. Daher waren hier ein paar tolle Anregungen dabei – Motivation zum Packen fürs Wochenende inklusive!

  1. 18. September 2018

    […] Urlaubsvorbereitung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere