in eigener Sache

Als ich die Artikel zu den Urlaubsvorbereitungen und der Erste Hilfe Tasche für Hunde geschrieben habe, fiel mir selbst dabei auf, wie häufig ich etwa Produkte von Amazon verlinkt habe. In diesem Zusammenhang ist es mir wichtig, euch eins klar zu sagen:

Welche Produkte ich hier empfehle, vorstelle oder auch mal davon abrate, ist einzig und alleine meine Entscheidung. Ich bin keine klassische Internet-Influencerin, die sich dumm und dämlich verdient, weil sie ihre Zahnpasta in die Kamera hält.

Ich kaufe alle Produkte, die ich hier beschreibe zum vollen Preis und ich werde von niemandem gebeten oder gar bezahlt, dass ich sie hier vorstelle. Das gilt übrigens auch für die hier bald erscheinenden Reisetipps. Alle Hotels und Ferienwohnungen sind von mir voll bezahlt worden und der jeweilige Inhaber wusste nicht, dass ich einen Artikel darüber schreiben würde. Das ist mir auch wichtig, weil ich der Meinung bin, nur so kann man als wirklicher Gast oder Kunde eine ernsthafte Bewertung schreiben.

Für euch, meine Leser, muss sich da ja zwangsläufig die Frage stellen: “Warum macht sie das dann?” oder sogar “Ist smarties.life eine Werbeplattform?” – die Antwort auf die zweite Frage ist ganz klar: NEIN.

Wenn ihr auf einen der Amazon Links klickt und das Produkt kauft, bekomme ich einen (klitzekleinen) Betrag davon. Für euch wird das Produkt nicht teurer – ich bekomme lediglich etwas von Amazon ab. Ich erfahre dabei auch nichts über euch oder bekomme Daten. Das behält Amazon brav für sich.

Aber zurück zu den Links. Warum mache ich das dann überhaupt, wenn ich kein “Influencer” sein will oder (ordentlich) Geld damit verdienen möchte?

Ich freue mich immer wieder darüber, wenn ich alle Informationen zu einer Sache an einer Stelle bekomme. Und anstatt nur zu schreiben “in meinem erste Hilfe Kasten befindet sich eine Honigsalbe” kann ich doch auch gleich dazuschreiben, wo man die bekommt. Das macht es übersichtlicher und einfacher.

Damit möchte ich euch nicht nötigen, irgendwas zu kaufen, was ihr nicht haben wollt – aber falls ihr auf der Suche nach einer solchen Salbe seid, ist euch vielleicht damit geholfen.

Als Smartie sich vor einigen Wochen die Daumenkralle abgerissen hatte, habe ich Stunden damit zugebracht, “die Richtige” Verbandswatte im Internet zu finden (ich bin noch immer nicht fündig geworden – zumindest nicht in kleineren Mengen) – bis ich aufgegeben habe und sie beim Tierarzt gekauft habe.

Wenn ich auch nur einem von euch stundenlanges Suchen ersparen kann, hat es sich für mich schon gelohnt. 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.