Wenn das Frauchen krank ist… Beschäftigungsidee für den Hund

… langweilt sich der Hund – oder nicht? Wir alle sind manchmal krank und schaffen es dann nicht, unserer Fellnase genügend Beschäftigung zu verschaffen. Gerade jetzt fängt wieder die Grippesaison an – zumindest ich habe sie gerade schon. Eine sehr hartnäckige und langanhaltende noch dazu – also müssen neue, leise Beschäftigungsideen für den Hund her – am besten welche, die den kleinen Schlumpf auslasten, mich aber nicht fordern. In diesem Artikel stelle ich euch unsere Lieblingsbeschäftigungsideen vor. Unsere absolute Nummer eins ist der Schnüffelteppich.

Natürlich kommt Smartie prima damit klar, ein paar Tage „Ruhe zu halten“. Ich halte das auch für unsagbar wichtig – das der Hund es auch wegsteckt, wenn mal nicht so viel passiert. Aber nachdem ich nun schon seit einer Woche flach liege und mehr als kurze Löserunden nicht drin sind gab es für das Fellnäschen „Stillbeschäftigung“.

Hier meine Top 3 Ideen für kranke (oder einfach auch nur nasse und kalte) Tage:

Nr. 3: Intelligenzspielzeug

Eine sehr schöne Beschäftigungsidee für (kluge) Hunde. Im Handel gibt es jede Menge davon zu kaufen. Wir zum Beispiel haben dieses hier im Büro – wenn Frauchen mal wieder in viel zu vielen Meetings sitzt und zu wenig Zeit für lange Spaziergänge hat.

Die Idee ist einfach: Leckerchen werden in Schubladen versteckt, die der Hund mit unterschiedlichen Methoden öffnen kann. Manchmal muss ein Deckel abgehoben werden, eine Abdeckung zur Seite geschoben werden oder Hebel, Knöpfe oder Haken bewegt werden.

Es ist eine spannende Idee und der Hund kann sich mit solchen Spielzeugen lange beschäftigen- dazu lernt er auch, dass geduldiges probieren zum Ziel führt (Besserung der Frustrationstoleranz). Lasst nur euren Vierbeiner mit dem Spielzeug nicht unbeaufsichtigt. Es könnte doch mal ein Deckel zerkaut oder gar verschluckt werden.

Nr. 2: die Leckerchen-Rolle

Diese Beschäftigungsidee ist günstiger und ihr habt bestimmt alles nötige bereits zuhause: die Leckerchenrolle.

Man nimmt einfach ein altes Handtuch und wickelt es von der kurzen Seite her zu einer Rolle auf. Zwischendurch werden ein paar Leckerlis mit eingerollt, die der Hund beim ausrollen finden kann. Eine tolle Beschäftigungsidee – und wenn man das aufrollen auch noch mit einem Kommando belegt macht der Hund ordentlich Eindruck, wenn er beim nächsten Restaurant-Besuch seine mitgebrachte Decke selbst ausrollen kann.

Nr. 1: der Schnüffelteppich unsere Nummer 1 Beschäftigungsidee

Die absolute Nummer eins für mein Nasentier! Schnüffelteppiche kann man entweder fertig kaufen (z.B. hier) oder, mit etwas handwerklichem Geschick, selbst knüpfen. Es ist ein kleiner Teppich, mit langen „Fransen“, zwischen denen sich Leckerchen verstecken lassen, die der Hund dann erschnüffeln kann.

Der Schnüffelteppich - unsere Nummer 1 Beschäftigungsidee

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere